Wie richte ich meine Buchhaltung ein?

Wir bieten derzeit keinen Buchhaltungsservice an. Allerdings benötigen Sie für Ihre Buchhaltung Informationen aus Ihrem Mollie-Konto.


Grundsätze der Rechnungslegung

Einnahmen & Einbehaltungen

Ihre Mollie-Auszahlungen umfassen die Einnahmen aus den Zahlungen, die Ihre Kund*innen über Mollie getätigt haben. Einnahmen sind jegliches Geld, das in ein Unternehmen fließt (wie Verkäufe und Rechnungen).

  • Anhand Ihrer Auszahlungs- und Bilanzberichte lässt sich nachvollziehen, welche Mittel welchen Verkäufen bzw. Rechnungen zuzuordnen sind.
  • Bei der Einnahmequelle (Revenue Stream) von Mollie wird keine Mehrwertsteuer berechnet und werden keine unbezahlten Rechnungen ausgewiesen, weshalb wir für eine genaue Übersicht Ihrer Einnahmen und Mehrwertsteuer die Verwendung eines Buchhaltungssystems empfehlen.

Kosten

Allen Unternehmen entstehen Kosten. Zur Verbesserung unserer Dienstleistungen und um Sie als Händler zu unterstützen, erheben wir eineServicegebühr.

  • Sie erhalten von uns monatlich eine E-Mail mit Informationen zur Belastung Ihres Kontos bzgl. unserer Servicegebühr. Auf der Rechnung sind alle Ihre Gebühren aufgeschlüsselt. Wenn nicht anders vereinbart, ziehen wir die Servicegebühren automatisch von Ihren Transaktionen ab, d. h. Sie selbst müssen nichts unternehmen.
  • In Ihrem Auszahlungs- und Bilanzbericht sehen Sie, welche Beträge von welcher Rechnung abgezogen wurden.

Mollie-Auszahlungen

Ihre Mollie-Auszahlung ist der Geldbetrag, der auf Ihrem Bankkonto erscheint. Mollie zahlt den Saldobetrag je nacheingestellter Auszahlungsfrequenz in Ihrem Konto direkt auf Ihr Bankkonto aus.

Auf Kontoauszügen sind immer alle Transaktionen auf Ihrem Bankkonto aufgeführt (einschließlich Ihrer Mollie-Auszahlung). Sie können Ihre Auszahlungs- und Bilanzberichte miteinander korrelieren, um Ihre Konten abzugleichen.

 

Buchhaltung und Abgleich

Für Ihre Buchhaltung können Sie ggf. ein Zwischenkonto verwenden.

Verwendung eines Zwischenkontos (empfohlen)

Ein Zwischenkonto bietet Ihnen eine praktische Übersicht über Ihre Buchhaltung, da mit diesem einfacher ersichtlich ist, was von Ihrem Konto abgezogen wurde und was Sie zurückerhalten.

  • Durch den Import Ihres Bilanzberichts in Ihr Buchhaltungsprogramm können Sie oder Ihr*e Buchhalter*in das Zwischenkonto mit Ihrem Tages- oder Monatssaldo füllen.
  • Um Ihren Saldo zu exportieren, öffnen Sie Verwaltung > Bericht > Export und wählen Sie das gewünschte Dateiformat (MT940, CSV, CODA oder DATEV).

Ohne Verwendung eines Zwischenkontos

Ist die Erstellung und Nutzung eines Zwischenkontos für Sie keine Option, können Sie stattdessen Ihre Auszahlungen exportieren.

  • Für eine vollständige Aufschlüsselung Ihrer Einnahmen, Einbehaltungen und Kosten ersetzen Sie die Auszahlung auf Ihrem Kontoauszug durch Ihren Auszahlungsexport.
  • Ihre Auszahlungsberichte können Sie als MT940-, CODA-, CSV- oder PDF-Datei unter Verwaltung > Auszahlungen exportieren.Wählen Sie Ihre Referenz und klicken Sie auf Export.

 

Mehr dazu lesen

 

War dieser Beitrag hilfreich?