Was muss ich über den DATEV-Export von Mollie wissen?

DATEV ist ein Exportformat, mit dem Sie Ihre Finanzdaten aus Mollie entnehmen können, um Ihre Buchhaltung zu unterstützen. Mit Hilfe dieses Formats können Sie Ihre Buchungsdaten leichter in Ihr DATEV-kompatibles Buchhaltungssystem importieren.

 

Wie Sie Ihre Daten mit dem DATEV-Export exportieren

Sie können Ihre Buchhaltung auf zwei Arten abwickeln. Der DATEV-Export funktioniert mit den gleichen Daten wie die anderen Exportformate CSV, MT940 und CODA, allerdings nur mit einem Zwischenkonto. Um Ihre Daten im DATEV-Format zu exportieren, gehen Sie folgendermaßen vor: 

  1. Gehen Sie in Ihrem Mollie Dashboard zu Verwaltung > Bericht.
  2. Wählen Sie Export
  3. Wählen Sie den Dateityp DATEV.
  4. Wählen Sie den Tag oder den Monat aus, den Sie exportieren möchten.

 

Funktionsweise und Einstellungen des DATEV-Exports

DATEV bietet zusätzliche Informationen speziell für die Integration mit DATEV-kompatibler Buchhaltungssoftware. Für den DATEV-Export verwenden wir die folgenden Standardeinstellungen:

  • Es wird der Ledgerrahmen SKR04 verwendet.
  • Es gibt ein Pauschaldebitor (in unserem Fall mit der Nummer 69999), auf dem alle Ihre Umsätze kumuliert werden.
  • Es gibt zwei Verrechnungskonten: 
    • 1300 für den Saldo der Forderungen.
    • 1460 für die laufenden Auszahlungen.
  • Die Zahlungsausgaben (d. h. Mollies Gebühren) werden auf 6850 verbucht.

Wenn die oben genannten Ledger-Nummern für Ihr Konto nicht funktionieren, können Sie sie auf zwei Arten auf Ihren Kontenrahmen umstellen:

  • Während des Importvorgangs in Ihrer Buchhaltungssoftware. 
  • Manuell in einem Texteditor oder in Excel mit Hilfe von Suchen und Ersetzen.

Mehr über den Importprozess erfahren Sie hier.

Wenn Sie keinen pauschalen Debitor verwenden, sollte Ihre Buchhaltungssoftware in der Lage sein, die Zahlungen automatisch den Verkäufen zuzuordnen, indem sie entweder die Mollie-Transaktions-ID oder die Auftragsnummer als Abgleichspunkt verwendet.



Transaktionstypen im DATEV-Export 

Der DATEV-Exportbericht enthält sechs Transaktionstypen:

  • Kundenzahlungen über Mollie, verbucht als 1300 > 69999. 
  • Auszahlungen, verbucht als 1460 > 1300.
  • Erstattungen, verbucht als stornierte Kundenzahlungen, gebucht als 69999 > 1300.
  • Rückbelastungen.
  • Mollie-Gebühren, verbucht als 6850 > 1300, da sie direkt von Ihrer Auszahlung abgezogen werden.
  • Rechnungsausgleich für Rundungsfehler in den Vormonaten oder stornierte Rechnungen, verbucht als 1300 > 6850.

 

Gut zu wissen

  • Sie benötigen weitere Datenquellen, um Ihre Buchhaltung zu vervollständigen. In den meisten Fällen benötigen Sie importierte Daten aus Ihrem Shopsystem oder ERP, die alle Ihre Verkäufe enthalten, und importierte Daten von Ihrer Bank, die die Transaktionen auf Ihrem Konto enthalten.

 

Lesen Sie auch:

War dieser Beitrag hilfreich?