Warum greift Mollie zu diesen neuen Maßnahmen?

Wir verzeichnen einen hohen Anstieg an Rückerstattungen und Chargebacks beispielsweise bei Fitnessstudios, Hotels, Campingplätzen, Events und Reiseveranstaltern. Mollie ist dazu verpflichtet, alle Rückbuchungen zu jeglicher Zeit zu gestatten. Das kann nur geschehen, wenn sich der Mollie-Kontostand im Plus befindet. Deswegen mussten wir diese neuen Maßnahmen ergreifen.

 

Welche Unternehmen sind von den neuen Maßnahmen betroffen?

Die neuen Maßnahmen betreffen Fitnessstudios, sowie Firmen im Gaststättengewerbe, in der Event- und Tourismusbranche. Beispiele hierfür sind: Hotels, Campingplätze, Reiseveranstalter, Fluggesellschaften, Theater etc. 

 

Werden diese Maßnahmen nur bei Mollie angewendet? 

Nein, das werden sie nicht. Auch andere Zahlungsdienstleister greifen zu diesen Maßnahmen. Als Zahlungsdienstleister sind wir alle dazu verpflichtet, Rückerstattungen sicherzustellen, damit Verbraucher, Ihre Kunden, ihr Geld erstattet bekommen. Wenn Ihr Mollie-Konto nicht über genügend Guthaben verfügt, können wir dem nicht nachkommen. 

 

Sind diese Maßnahmen rechtlich zugelassen?

Ja. Basierend auf unserem Nutzungsvertrag und um Sie zu schützen, darf Mollie die erforderlichen Maßnahmen ergreifen, um zu verhindern, dass Rückerstattungen und Chargebacks aufgrund eines negativen Mollie-Kontostands nicht verarbeitet werden können. Zahlungen werden nur verzögert, um einen Puffer in Ihrem Mollie-Konto zu erstellen, und nach einer bestimmten Zeit werden sie ausgezahlt.

 

Warum gelten diese Maßnahmen für mein Unternehmen?

Infolge des Coronavirus stellen wir in bestimmten Sektoren einen Anstieg von Rückerstattungen und Chargebacks fest. Dies liegt beispielsweise daran, dass Verbraucher ihr Lieblings-Fitnessstudio nicht besuchen können, Veranstaltungen und Shows abgesagt werden und Verbraucher neu gebuchte Hotelreservierungen nicht nutzen oder nicht in den Urlaub fahren können.

 

Denken Sie, dass diese Maßnahmen für Ihr Unternehmen nicht gelten sollten? Dann wenden Sie sich bitte an unseren Kundensupport und wir prüfen gerne, was wir für Sie tun können.

 

Wie lange werden diese Maßnahmen durchgeführt?

Wir werden die Situation in den kommenden Tagen und Wochen genau beobachten und Sie rechtzeitig benachrichtigen, wenn wir diese vorübergehenden Maßnahmen ändern können.

 

Ist Mollies finanzielle Lage stabil?

Ja. Mollie ist ein finanziell gesundes Unternehmen, dass mehr als 80.000 Kunden in verschiedenen Branchen betreut. Diese Maßnahmen betreffen nur 1,2 % unserer Kunden. Daher müssen Sie sich keine Sorgen um die Finanzlage von Mollie machen. Außerdem wird Gelder auf einem getrennt geführten Konto aufbewahrt, sodass es sicher ist. 

 

Gilt diese Maßnahme ab sofort für alle Lastschriften oder auch für Lastschriften, die ausgeführt, aber noch nicht ausgezahlt wurden?

Ja. Die Maßnahmen gelten auch für Lastschriften, die ausgeführt, aber noch nicht ausgezahlt wurden. Diese werden zu einem späteren Zeitpunkt ausgezahlt.