Was ist unter der „Saldo“ in meinem Mollie Dashboard zu sehen?

Ab dem 1. Januar 2020 wird das Mollie Dashboard aufgerüstet (Upgrade). Unsere Kunden steigen allmählich auf das neue Dashboard um. In Kürze erhalten Sie darüber vorab alle Infos per E-Mail. Nur nach dem Dashboard-Upgrade sind die folgenden Informationen für Sie relevant.

Auf der Seite mit den Saldo in Ihrem Mollie Dashboard sehen Sie alle Beträge, die abgebucht und gutgeschrieben werden. Links steht, um welche Art Last- oder Gutschrift es sich handelt. Die Details sind unter der Rubrik Beschreibung angegeben. Dort können Sie für nähere Infos auf den Namen der Bestellung oder auf eine (unterstrichene) Referenznummer klicken. Nachfolgend erläutern wir alle Arten der Last- und Gutschriften. 

Welche Arten der Last- und Gutschriften gibt es?

  • Zahlung
    • Bei jeder eingegangenen Zahlung wird der Betrag mit dem Saldo in Ihrem Mollie Account verrechnet (minus Transaktionskosten und eventueller Benachrichtigungskosten, Preisnachlässe und/oder Bearbeitungsgebühren). 
    • Es kann sein, dass eine Zahlung nachträglich fehlschlägt, obwohl die Verrechnung mit dem Saldo schon erfolgt ist. In diesem Fall wird der Betrag der fehlgeschlagenen Zahlung von Ihrem Saldo abgezogen und mit den Kosten für die fehlgeschlagene Zahlung verrechnet. Dies trifft beispielsweise auf SEPA-Lastschriften zu, die fehlgeschlagen sind, weil die Bank des Zahlers den Betrag aufgrund von unzureichendem Kontostand des Verbrauchers storniert.
  • Rückerstattung
    • Wenn eine Zahlung rückerstattet wird, wird dieser Betrag vom Saldo abgezogen, und zwar einschließlich der Kosten für eine Rückerstattung. 
    • Wenn eine Rückerstattung fehlschlägt, wird der Betrag der Rückerstattung wieder zum Saldo addiert. Das kann zum Beispiel passieren, wenn die IBAN nicht stimmt.
  • Chargeback
    • Bei manchen Zahlungsmethoden können Kunden das Chargeback-Verfahren (Rückforderung) wählen. Wenn Sie eine Chargeback-Zahlung erhalten, werden der Transaktionsbetrag und die Kosten für das Chargeback-Verfahren vom Saldo abgezogen.
    • Wenn Mollie oder der Verkäufer eine Chargeback-Zahlung reklamiert und im Endeffekt Recht behält, wird die Chargeback-Buchung rückgängig gemacht. Der Zahlbetrag wird denn wieder Ihrem Saldo gutgeschrieben, die Kosten für das Chargeback-Verfahren bekommen Sie nicht zurück.
  • Auszahlung
    • Sobald eine Auszahlung erfolgt ist, wird dies mit der Meldung ausgehende Überweisung gekennzeichnet.
    • Wird eine ausgehende Überweisung annulliert, wird dies mit der Meldung annullierte Überweisung gekennzeichnet. Der auszuzahlende Betrag wird dann automatisch wieder zum Saldo in Ihrem Account addiert. 
    • Wenn eine Überweisung fehlschlägt, wird der Überweisungsbetrag wieder zum Saldo in Ihrem Account addiert. Das kann zum Beispiel passieren, wenn die IBAN nicht stimmt.
  • Rechnung
    • Da Transaktionskosten direkt nach einer Zahlung verrechnet und am Monatsanfang neu berechnet werden (beim Erstellen der Rechnung), können Rundungsdifferenzen auftreten. Diese Differenz wird in der Übersicht neben Rechnung aufgeschlüsselt.
  • Kosten
    • Es kann vorkommen, dass eine Zahlung fehlschlägt, bevor diese mit dem Saldo verrechnet wurde. Dadurch werden nur die Transaktionskosten für die fehlgeschlagene Zahlung von Ihrem Saldo abgezogen. Dies ist zum Beispiel der Fall bei einer SEPA-Lastschrift, die fehlschlägt, weil das Konto geschlossen ist oder die IBAN fehlt.
    • Die Rückerstattung der Transaktionskosten ist nur dann in Ihrem Account sichtbar, wenn Sie Recht auf die Rückerstattung bereits verursachter Transaktionskosten haben. Dieser Betrag wird dem Saldo in Ihren Account gutgeschrieben. 
  • Rolling Reserve (periodisch einbehaltene Sicherheiten)
    • Im Rahmen der Risikominderung kann eine sogenannte Rolling Reserve einbehalten werden. Das bedeutet, dass ein Anteil einer eingegangenen Transaktion vorübergehend bei Mollie einbehalten wird. Bei Freigabe dieses Betrags wird dieser Ihrem Saldo gutgeschrieben und unter Rolling Reserve verbucht. 
  • Buchen
    • Eine einzige Bestellung kann aus mehreren Teilsendungen bestehen. Die Zahlung dieser Teilsendungen bezeichnen wir als Buchen. Für eine derartige Bestellung werden statt des Zahlungsbetrags selbst die verschiedenen Buchen mit dem Saldo verrechnet. Dies ist zum Beispiel bei Klarna-Zahlungen der Fall, bei denen zunächst Teil 1 und wenige Tage später Teil 2 der Bestellung versandt wird. Ihnen wird dann zuerst der Betrag der ersten Teilsendung in Ihrem Account gutgeschrieben, und ein paar Tage später der Betrag der zweiten Teilsendung.
  • Provision
    • Wenn Sie pro Zahlung eine Provision erhalten, wird dies mit der Angabe Provision kenntlich gemacht.
    • Wenn Sie pro Buchen eine Provision erhalten, wird dies mit der Angabe Buchen Provision kenntlich gemacht.
    • Wenn Bearbeitungsgebühren involviert sind, werden diese mit dem Händler verrechnet, bei dem die Zahlung eingegangen ist und dem verfügbaren Saldo des Partners gutgeschrieben.

 

Auf der Seite der Saldo ist rechts Ihr aktuelles Saldo aufgeführt. Lesen Sie hier mehr über die möglichen Saldo-Status.