Wie sieht eine Rechnung aus und wie kann ich sie herunterladen?


Ab dem 1. Januar 2020 wird das Mollie Dashboard aufgerüstet (Upgrade). Unsere Kunden steigen allmählich auf das neue Dashboard um. In Kürze erhalten Sie darüber vorab alle Infos per E-Mail. Nur nach dem Dashboard-Upgrade sind die folgenden Informationen für Sie relevant.

Die Rechnungen sehen ab sofort anders aus, als Sie es gewöhnt sind. Die wichtigsten Unterschiede im Überblick:

  • Immer eine Rechnung pro Monat: Am ersten Werktag des Monats wird automatisch eine Rechnung erstellt, und zwar unabhängig davon, ob Sie die Auszahlung erhalten haben oder nicht. Zuvor haben Sie nur eine Rechnung erhalten, wenn Sie eine Auszahlung erhalten hatten. Jetzt hängt es davon ab, ob Sie in einem Monat Transaktionen abgewickelt haben. Nur wenn Sie in einem Monat keinerlei Transaktionen verarbeitet haben, wird keine Rechnung erstellt. 
  • Die Rechnung enthält eine bessere Kostenübersicht pro Zahlungsmethode. Die festen und variablen Kosten werden addiert. Dadurch sehen Sie genau, wie viel Sie für welche Zahlungsart zahlen. Die festen und variablen Kosten sind auf der Seite mit den Rechnungsdetails detailliert aufgeschlüsselt.
  • Wenn sich im Laufe eines Monats Ihre Tarife ändern (für eine oder mehrere Zahlungsmethoden), ist dies direkt auf der Rechnung für den betreffenden Monat ersichtlich. 
  • Nur eine MwSt.-Kalkulation: Zuvor war neben jedem Kostenposten pro Zahlungsart angegeben, wie viel Mehrwertsteuer dafür anfiel. Da es sich immer um 21 % handelt, rechnen wir die MwSt. ab sofort nur noch einmal ab. Den Betrag der MwSt. finden Sie über dem Gesamtbetrag unten auf der Rechnung.
  • Der Bericht, aus dem Umsatzzahlen, Abzüge und Auszahlungen detailliert hervorgingen, wird nicht mehr in die Rechnung integriert (siehe Bilder unten). Diese Übersicht können Sie in Ihrem Mollie Dashboard unter Verwaltung > Bericht aufrufen. Inhaltlich ist dieser Bericht nun noch detaillierter. Sie können ihn selbst für Zeiträume Ihrer Wahl ausdrucken. Ein Export dieses Berichts ist (als MT940- und CODA-Datei) pro Tag oder pro Monat möglich. Auch der Export weicht inhaltlich vom bisherigen ab. Lesen Sie hier, was daran anders ist.

Mollie_second_page_old_invoice.png

Beispiel einer alten Rechnung. Die Informationen zwischen den roten Linien befinden sich nicht mehr auf der zweiten Seite der Rechnung, sondern befinden sich jetzt in Ihrem Dashboard.

Mollie_new_invoice_specification.png

Beispiel einer neuen Rechnung. Die zweite Seite enthält jetzt eine Rechnungsspezifikation.

Rechnungsdetails

Die Rechnung enthält auch eine genaue Kostenübersicht mit detaillierteren Informationen zu den Kosten pro Zahlungsart. Dabei werden die festen und variablen Kosten aufgeschlüsselt und mehr Informationen zum Umsatz angegeben.  

Rechnung herunterladen

In Ihrem Mollie Dashboard können Sie die verschiedenen Rechnungen unter Verwaltung > Rechnungen als PDF-Datei herunterladen. Dazu klicken Sie auf die Rechnungsnummer oder auf „PDF“. Der Download startet dann automatisch.

Sobald eine neue Rechnung erstellt wurde, erhalten Sie diese per E-Mail.