Aktualisierung unseres Nutzungsvertrags

Wir möchten Sie darüber informieren, dass wir Änderungen an unserem Nutzungsvertrag vorgenommen haben.
Diese Änderungen treten für neue Kunden ab dem 01. September 2023 und für Bestandskunden ab dem 01. Oktober 2023 in Kraft. 

Das wurde geändert:

 

Abschnitt Definitionen

  • Definitionen hinzugefügt oder geändert für: Dynamic 3DS / Gebühren / Geldbußen / Garantien / Scheme Rules / POS (persönliche Zahlungsabwicklung) / Terminal

 

Rahmen

  • Wenn Sie eine Transaktion mit Mollie abwickeln, haben Sie sich dafür entschieden, weiterhin E-Mails von uns zu erhalten. 
  • Artikel 3.2: Sie können jetzt beantragen, dass Mollie eine Zahlungsmethode in Ihrem Namen aktivieren kann.
  • Artikel 3.5.1 - 3.5.6 (neu): Mollie bietet jetzt auch die Möglichkeit, Point of Sale-Transaktionen über Mollie über unser Terminal abzuwickeln. Ein ganzer neuer POS-Abschnitt wird hinzugefügt, in dem es um Berechtigung, Terminals, Software und Support geht.
  • Artikel 5.4.1: Mollie erweitert seine Aufrechnungsrechte für alle Forderungen, die wir an Sie haben, und ermöglicht uns die Aufrechnung zwischen verschiedenen Konten desselben UBO.
  • Artikel 5.6: Mollie kann die Auszahlung im Falle von übermäßigen Rückbelastungen verzögern oder aussetzen. neu: Mollie kann auch die Auszahlung Ihrer Gelder nach der Kündigung verzögern, wenn diese Gelder noch einer Rückbelastung ausgesetzt sind.
  • Artikel 5.7 (neu): Unter bestimmten Umständen kann auf Ihrem Konto eine rollierende Reserve gebildet werden, wie ebenfalls in diesem Artikel erwähnt. 
  • Artikel 5.8 (neu): Mollie kann von Ihnen eine Sicherheit in Form einer Bürgschaft verlangen, um das Risiko auf Ihrem Konto zu mindern (siehe auch neue Definition).
  • Artikel 5.9 (neu): Sie dürfen u.a. das positive Guthaben auf Ihrem Konto nicht mehr an einen Dritten, z.B. einen Kreditvermittler, abtreten oder verpfänden. Ihre Hausbank ist von dieser Bestimmung ausgenommen. 
  • Artikel 6.4: Es werden Erläuterungen zu der von uns angebotenen Lösung zum Schutz vor Verbraucherbetrug hinzugefügt. 
  • Artikel 8.2 iv (neu): Es wurde klargestellt, dass Sie Mollie für alle Bußgelder oder Gebühren entschädigen, die Mollie im Zusammenhang mit Ihrem Konto in Rechnung gestellt werden. 
  • Artikel 8.9, letzter Absatz. (neu): Es wurde klargestellt, dass Sie auch für Rückbuchungen haften, die nach Beendigung des Vertrags eingehen, und für die Aufrechterhaltung eines ausreichenden Guthabens verantwortlich sind.

 

Kann ich den Änderungen im Nutzungsvertrag widersprechen?

Wir aktualisieren regelmäßig unseren Nutzungsvertrag, um unseren Kunden stets den bestmöglichen Service bieten zu können. Sollten Sie sich entscheiden, unsere Dienstleistungen auch nach dem 01. Januar 2023 in Anspruch zu nehmen, dann tritt der aktualisierte Nutzungsvertrag auch für Sie in Kraft. Stimmen Sie diesen Änderungen aber nicht zu, so haben Sie die Möglichkeit, Ihr Konto aufzulösen.

Außerdem können Sie die aktuelle und frühere Versionen des Nutzungsvertrags jederzeit auf unserer Website einsehen.

 

Neue Nutzungsvertrag