Leider ist es nicht immer möglich, eine Transaktion erfolgreich abzuschließen. Eine Lastschriftzahlung kann aus verschiedenen Gründen fehlschlagen. Eine Transaktion kann bis 5 Werktage nach dem Lastschriftdatum abgelehnt werden. Wenn eine Lastschrift fehlschlägt, informiert Sie Mollie über den Webhook.

Über unsere Zahlungs-API können Sie den Gründe-Code aufrufen, der den Grund für die Ablehnung angibt. Folgende Gründe sind möglich:

Gründe-Code   Grund   Folgeaktion   Bemerkungen
AC01   IBAN falsch oder unbekannt   Fragen Sie den Konsumenten nach der korrekten Kontonummer.  
AC04   Inhaber hat Konto geschlossen   Fragen Sie den Konsumenten nach einem anderen Konto.  
AC06   Konto für Lastschrift gesperrt   Fragen Sie den Konsumenten nach einem anderen Konto.  
AG02   Inkorrekte Informationen   Senden Sie die Transaktion mit korrekten Informationen erneut ein.   Sie haben FRST angegeben, wenn es sich um eine RCUR-Transaktion handeln sollte (oder umgekehrt), oder Sie haben es versäumt, eine eindeutige Mandatsreferenz zu verwenden.
AM04   Unzureichende Deckung   Kontaktieren Sie den Konsumenten und/oder versuchen Sie es erneut.   Kann auch als MS03 gemeldet werden.
MD01   Ungültiges Mandat   Senden Sie die Transaktion erneut, nur dieses Mal mit FRST oder kontaktieren Sie den Konsumenten.   Transaktion war RCUR, aber es gab nie einen FRST, das Mandat ist verfallen (nach 36 Monaten), oder es gibt kein Mandat.
MD06   Zahlung storniert   Kontaktieren Sie den Konsumenten.   Kann innerhalb von 8 Wochen stattfinden.
MD07   Kunde ist verstorben   Führen Sie keine Lastschriften mehr durch.   In diesem Fall melden einige Banken MS03.
MS02   Transaktion abgelehnt   Kontaktieren Sie den Konsumenten.   Der Konsument hat die Transaktion im Voraus abgelehnt.
MS03   Anderer Grund   Kontaktieren Sie den Konsumenten.   Kann auch die Folge von unzureichender Deckung, Transaktionsverweigerung usw. sein.
SL01   Von der Debitbank abgelehnt   Kontaktieren Sie den Konsumenten.   Das Konto kann für die Lastschrift gesperrt sein oder es wurde ein Limit erreicht, das die Bank des Verbrauchers veranlasst, die Transaktion abzulehnen.

Bemerkungen:

  • Dies sind die häufigsten Gründe. Offiziell gibt es noch ein paar weitere Gründe, aber diese werden in der Praxis fast nie gesendet.
  • Die Erfahrung hat gezeigt, dass MS03 häufig aus verschiedenen Gründen eingesetzt wird, z.B. bei unzureichenden Mitteln. Die Bank sendet dann ein MS03 statt eines AM04.